Kneipp

Wer war Sebastian Kneipp?

 

Sebastian Kneipp wurde am 17.05.1821 in einem kleinen Dorf im Allgäu geboren. Sein Traum war es einmal Pfarrer zu werden. Doch er wurde als junger Mann sehr krank. Er hatte eine Krankheit, an der früher viele Menschen starben. In dieser Zeit entdeckte er ein Buch. In diesem stand, wie gut kaltes Wasser für die Gesundheit sein sollte. Dieses probierte er nun selbst aus. Trotz das es Winter war, stieg er regelmäßig in das kalte Wasser eines Flusses. Mit der Zeit fühlte er sich besser und wurde wohl sogar wieder gesund! So konnte er nun doch seinen Traum Pfarrer zu werden verwirklichen. Aber er machte sich auch weiter viele Gedanken über die Gesundheit der Menschen. Aus seinen eigenen Erfahrungen mit dem Wasser entwickelte er seine Kneipp-Terapie. Mit den Wasseranwendungen und einer gesunden Ernährung heilte er viele Kranke und wurde damit berühmt.

 

Das Gesundheitskonzept von Sebastian Kneipp wurde immer weiter entwickelt und umfasst heute die fünf Kneipp-Elemente:

 

Kneippsäulen

 

Durch das Zusammenspiel dieser Elemente wird das Immunsystem gestärkt und die Selbstheilungskräfte angeregt.

 

 

Wie setzten wir die Elemente um?

 

Wasser: Ob Güsse, Teilbäder oder Wassertreten, Wasseranwendungen finden in unserer Kita-Woche regelmäßig ihren Platz. Jede Gruppe hat einen festen Kneipptag, an diesem steht ihnen das Kneippbad zur Verfügung. Aber auch in den einzelnen Bädern gibt es Kisten für Wasseranwendungen wie z.B. für Wassertreten vor dem Schlafen.

 

Bewegung: Wir haben einen großzügigen Außenbereich, der zu vielseitigen Bewegungsformen einlädt. Im Haus haben wir unseren Sportraum in welchem jede Gruppe seine eigenen Bewegungszeit hat. Einmal die Woche haben die Kindergartengruppen einen bewegten Start in den Tag beim Frühsport. Im Alltag gestalten die Erzieher immer wieder Bewegungsmomente. z.B bei Bewegungsliedern, kleinen Bewegungsübungen und Kreisspielen. Bei schlechtem Wetter bietet unser Treffpunktraum  Platzt und Materialien zum Austoben und Ausprobieren.

 

Ernährung: Unseren Essensanbieter stellt unseren Kindern ausgewogene, gesunde Mahlzeiten bereit. Diese werden in einer möglichst entspannten und angenehmen Tischatmosphäre durchgeführt.

 

Lebensordnung: Ein gesunder Wechsel zwischen Bewegung und Entspannung spiegelt unseren Kitatag wieder. Wir vermitteln den Kindern Möglichkeiten zur Entspannung z.B. durch Yoga, Massagen und kleinen Ruheübungen. Hierfür steht uns auch ein liebevoll eingerichteter Snoezelraum zur Verfügung. Zudem gibt ein geregelter Tagesablauf mit festen Ritualen und klaren Regeln den Kindern Sicherheit.

 

Kräuter: Im Außenbereich verteilt finden sich Beete. Diese regen zum Schnuppern, Beobachten und natürlich auch zum Naschen ein. Jede Gruppe besitzt in unserer Kräuterschnecke ihr eigenes Beet, um das sich die Kinder gemeinsam mit ihrer Erzieherin kümmern „müssen“.
Weiterhin beziehen die Erzieher Kräuter individuell mit ein, ob als Projekt oder einfach zwischendurch in den Alltag.